Harmel, Kirstin: Das Buch der verschollenen Namen

Informationen zum Buch:
erschienen am 01.10.2021
Droemer Knaur Verlag
380 Seiten
ISBN 978-3-426-22713-8

Klappentext / Zusammenfassung:
Liebe und Mut im Angesicht des Bösen

Nur knapp entkommt die Studentin Eva Abrams 1942 aus Paris, nachdem ihr Vater verhaftet wurde. Eva findet Zuflucht ini dem kleinen Bergdorf Aurignon in der unbesetzten Zone, wo sie auch den jungen Widerstandskämpfer Rémy kennenlernt.

Bald beginnt Eva, im Auftrag der Résistance Ausweispapiere für jüdische Kinder zu fälschen – doch sie möchte deren wahre Identität für eine Zeit nach dem Krieg bewahren. Zusammen mit Rémy fertigt sie verschlüsselte Aufzeichnungen an: das Buch der verschollenen Namen. Als jedoch ihre Widerstandszelle verraten wird und Rémy plötzlich verschwindet, bedeutet das Buch für sie beide tödliche Gefahr …

Meine Meinung:
Dieses Buch ist das erste seit sehr langer Zeit, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe.

Die Story ist schnell zusammengefasst: Junge Jüdin sieht, wie ihr Vater verhaftet wird und kann mit etwas Hilfe eines gutmeinenden Mannes und ihres künstlerischen Geschicks sich selbst und ihre Mutter in vorläufige Sicherheit in den unbesetzten Teil Frankreichs bringen. Dort hilft sie dabei, falsche Papiere für Flüchtlinge, insbesondere für elternlose jüdische Kinder, herzustellen, damit diese in die Sicherheit der neutralen Schweiz fliehen können. Sie selbst gerät dabei in die emotionale Zwickmühle zwischen ihren katholischen Kollegen und ihren jüdischen Jugendfreund, der wieder auftaucht, während ihre durch den Verlust des Vaters gebrochene Mutter ihr ständig Vorwürfe macht und ihr die Schuld für alles gibt.


Um es kurz zu machen: Ja, es ist eine Liebesgeschichte, die in den Wirren des 2. Weltkrieges spielt. Ja, es ist die Geschichte tapferer Menschen, die sich trotz der Gefahr für Leib und Leben den Nazis widersetzt und Menschen in Not geholfen haben. Ja, die Story ist vielleicht ein klein wenig seicht und pathetisch. ABER ich konnte mich sehr schnell in Eva hineinversetzen und im wahrsten Sinne des Wortes mit ihr fühlen. Als ich das Buch zugeschlagen habe, habe ich mich für Eva gefreut und musste sogar eine kleine Träne wegdrücken.

Ich wünsche Dir viel Vergnügen mit diesem wirklich schönen Buch.

Deine

Leseliste 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

seit 2019 schreibe ich auf, was ich im Laufe des Jahres so lese. Ich empfinde es als spannend, zu beobachten, wieviel es ist. Bereits letztes Jahr habe ich meine Liste hier auf diesem Blog geführt und dies möchte ich dieses Jahr wieder tun. Also, hier sind sie, die von mir gelesenen Bücher des Jahres 2021:

AutorTitelbeendetSeiten
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 211.02.514
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 327.05.538
Seeberger, A.Nächstes Jahr in Berlin22.02.250
Casagrande, R.Als wir uns die Welt versprachen25.05.469
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 4Juni 638
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 504.09.720
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 613.09.780
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 724.09.506
Harmel, K.Das Buch der verschollenen Namen25.09.380
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Teil 8
Bücher ohne „beendet“-Eintrag werden aktuell oder demnächst gelesen.

Damit habe ich aktuell 9 Bücher mit insgesamt 4.795 Seiten gelesen.

In den letzten Jahren sah mein Jahressaldo so aus:

JahrAnzahl BücherAnzahl Seiten
2019248.556
2020269.993

Ich bin gespannt, was für ein Lesejahr 2021 wird.

Lieben Gruß,

Casagrande, Romina: Als wir uns die Welt versprachen

Informationen zum Buch:
erschienen am 10.03.2021
Verlag Fischer Krüger
480 Seiten
ISBN 978-3-8105-0009-0

Klappentext / Zusammenfassung:
Eine liebenswerte alte Dame überquert mit ihrem Papagei die Alpen, um ihren Freund aus der Kindheit zu finden. Ergreifend erzählt Romina Casagrande vom Schicksal der „Schwabenkinder“. Und voller Humor von einer ganz besonderen Reise mit wunderbaren Begegnungen. Denn es ist nie zu spät, um aufzubrechen in die Welt und zu uns selbst.

Meine Meinung:
Eine alte Frau macht sich mit ihrem ebenso alten Papagei zu Fuß auf den Weg über die Alpen, um ein altes Versprechen einzulösen. Klingt interessant, ist es auch. Das ungleiche Pärchen trifft auf seinem Weg viele verschiedene Typen, die ebenfalls alle ihren eigenen Weg gehen und eines gemeinsam haben: Sie haben das Herz am rechten Fleck. So bekommt das Paar immer wieder Hilfe, wenn es es am wenigstens erwartet und immer wieder anders als gedacht: Sei es der Biker, der in seinem Wohnwagen ein frisch bezogenes Bett für sie hat, oder der Südamerikaner, der den alten Transportkasten kurzerhand auf ein Skateboard schraubt, damit die Reise weitergehen kann.

Mein Fazit: Das Buch ist nett geschrieben und leicht zu lesen. Ich hätte mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Die Handlung plätschert vor sich hin und ist im Endeffekt eine Aufzählung von Begegnungen, die in eine Rahmenhandlung gepresst wurden. Auch das Ende empfinde als etwas „zu viel“: rosarot, alles wird gut und die alte Dame wird zur Retterin der Pläne des Mannes, der sie am Anfang der Geschichte noch in ein Altersheim stecken wollte. Naja …

Meine Bibliothek – eine App für Bücher

Anmerkung vorab:
Warum schreibe ich über diese App? Weil ich davon überzeugt bin. Ich bekomme kein Geld oder sonstige Vergünstigungen dafür. Meiner Meinung nach ist sie für Bücherwürmer mit einer umfangreichen Büchersammlung schlicht und ergreifend empfehlenswert.

Liebe Leserin, lieber Leser,

kennst Du das? Du gehst Bücher kaufen, freust Dich, mit Deinen neuen Schätzen nach Hause zu kommen – und stellst beim Einräumen fest, dass Du das eine oder andere Buch schon hast? Du hast den Überblick über Deine Büchersammlung verloren.

Mir geht es genauso.

Da mir das vor einiger Zeit gehörig auf den Senkel ging, habe ich zunächst angefangen, mir eine Datenbank zu erstellen, in der ich meine Bücher organisieren kann. Klappte aber nicht, weil es mir zu aufwändig war. Außerdem, wie bekomme ich die Daten in den Buchladen? Keine Idee …

Nächster Versuch: Ich schnappte mir meinen ständigen Begleiter, mein Smartphone, und suchte im Play Store nach einer App. Ich fand mehrere und entschied mich für „Meine Bibliothek“ von Julien Keith. Wie sich schnell herausstellte, war es eine sehr gute Entscheidung!

Beim Öffnen der App erscheint bei mir als erstes die Liste der bereits eingegebenen Bücher. Zum Glück gibt es eine Suchfunktion, wäre ich aufgeschmissen. Das sieht dann so aus:

Wenn ich mir die Informationen zu einem Buch ansehen möchte, kann das so aussehen:

Zum Zufügen neuer Bücher klicke ich auf das blaue Plus unten rechts in der Ecke. Dann erscheint folgende Maske:

Wenn man auf das Feld rechts klickt, wird die Kamera aktiviert und man den Barcode des Buches einscannen (das geht echt schnell!). Alternativ kann man hier die ISBN-Nummer eingeben oder, wenn es keine gibt, über die Schlagwortsuche nach dem Autor und/oder dem Titel suchen. Bei der Schlagwortsuche erscheint als nächstes eine Liste aller Bücher, die die App als eventuell zutreffend einstuft. Ich schätze, Du wirst schnell feststellen, dass viele Bücher mehrfach erfasst wurden. Suche das richtige aus und füge es Deiner Bibliothek hinzu. Wenn die ISBN-Nummer bzw. der Barcode gefunden wurde, wird das Buch übrigens gleich hinzugefügt, ohne Ergebnisliste dazwischen.

Grade bei älteren Büchern musst Du damit rechnen, dass Dein Buch noch nicht erfasst wurde. Doch auch das ist kein Problem: Klicke „manuell hinzufügen“ an und leg los:

Nachfolgend siehst Du die Eingabemasken für ein neues Buch:

Wenn Du jetzt die Hände über den Kopf zusammenschlägst ob der Menge an Informationen, die man eingeben kann, dann sei bitte beruhigt: Man KANN soviel erfassen. Die einzigen Pflichtfelder sind „Titel“ und „Autor“ – mehr nicht.

Hier sieht man übrigens mal das Hauptmenü der App:

Vielleicht denkst Du grade: „Toll! Aber meine Comics hätte ich gern seperat eingepflegt“, so ist auch das kein Problem: Es gibt eigene Abschnitte für Comics und Videospiele. Ich habe sie bei mir nur deaktiviert, weil ich sie nicht nutze. Wir haben kaum Videospiele und unsere Comicsammlung wird von meinem Göga gepflegt.

Alles andere probier am besten selber aus.

Weitere Pluspunkte dieser App sind in meinen Augen:
– sie ist werbefrei
– sie ist kostenlos
– sie ist einfach zu bedienen

Minuspunkte sind:
– es gibt keinen Abschnitt für Magazine

In diesem Sinne: Bleibt gesund!

Eure

Lesechallenges 2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

im deutschen Forum von Bookcrossing veranstalten jedes Jahr diverse User Challenges. Dabei wird zumeist ein Thema vorgegeben und jeder Teilnehmer liest Bücher, die zu den Schlagworten passen.

Letztes Jahr habe ich mich bereits an einer Challenge versucht, bin aber kläglich gescheitert. Mein Ansatz war: Ich lese, wozu ich Lust habe, und wenn es zu den Stichworten der Challenge passt, dann trage ich es ein. Wie gesagt, der Erfolg war mäßig. Da ich den Ansatz dieser Challenges aber interessant finde und sie vielleicht auch dazu verlocken, mal aus der „Lesekomfortzone“ rauszukommen, versuche ich es dieses Jahr wieder.

Ich habe mir aus dem reichhaltigen Angebot der Challenges folgende rausgesucht: Hazels Lesechallenge, efells Lesechallenge und die Märchen-Challenge. Nachfolgend liste ich meine Fortschritte:

Hazels Lesechallenge 2021

StichwortBuch (BC-Link)
Teil 1 – Sternzeichen
Steinbock (Stein, Hörner, …)
Fische (Wasser, nass, …)
Widder (Berge, Hörner, …)
Stier (Arena, Fell, …)
Krebs (Schere, Wasser, rot …)
Zwilling (doppelt, zwei, …)
Löwe (brüllen, Mähne, Fell, …)
Jungfrau (jung, Frau, unschuldig, …)
Waage (Gewicht, ausgleichen, …)
Skorpion (Stich, Stachel, Wüste, …)
Schütze (Pfeil, schiessen, …)
Wassermann (Wasser, Mann, …)
Teil 2 – Monate
Januar (Neujahr, Start, Winter, …)
Februar (kalt, Schnee, …)
März (Wind, frisch, …)
April (Regen, Frühjahrsblüher, …)
Mai (Wonne, Wärme, …)
Juni (Sonne, spazieren, …)
Juli (Hitze, blauer Himmel, …)
August (baden, See, Sommer, …)
September (Abkühlung, Sonnenstrahlen, …)
Oktober (Laub, Herbst, …)
November (diesig, frisch, …)
Dezember (Winter, Schnee, Weihnachten …)
Teil 3 – Feiertage
Neujahr (Anfang, Start, Rutsch, …)
Heilige 3 Könige (Royal, König, heilig, …)
Ostern (Eier, bunt, suchen, …)
Pfingsten (Pfingstrosen, Frieden, …)
1. Mai (Arbeit, Männer, trinken, …)
Tag der deutschen Einheit (Mauer, Einheit, deutsch, …)
Christi Himmelfahrt (Glaube, Himmel, Jesus, …)
Allerheiligen (heilig, …)
Reformationstag (Luther, Kirche, …)
Buß- und Bettag (beten, büßen, …)
Weihnachten (Geschenke, Baum, Essen, …)
Silvester (Knall, bunt, Feuerwerk …)
Stand: 18.01.2021

efell Lesechallenge 2021

StichwortBuch (BC-Link)
A – Wohnzimmer
Stichwort: Haus, Wohnung, Möbel, …
Cover – Blume
Stichwort: Uhr, Zahl, Zeit
Stichwort: Klavier, Instrument, Musik …
Stichwort: Aquarium – Fisch, Haustier …
Stichwort: Party, Feste, Feiern …
Stichwort: Treffpunkt – Kind, Verwandte …
Stichwort: Spielzeug, Kinderbuch
Familienalbum – Biographie
Weihnachtsbuch
Fernseher – Buch aus einem fernen Kontinent
Fenster – Buch aus dem eigenen Bundesland
Bilder – künstlerisches Cover
Teppich Oberseite – „who did it“-Krimi
Teppich Unterseite – verworrene Geschichte
B – Küche
Stichwort: Kochen, Frühstück, Mittag, Abend …
Stichwort: Lebensmittel zum Essen
Stichwort: Getränk
Stichwort: Element – Wasser, Feuer
Asiatische Küche – asiatischer Autor
Italienische Küche – italienischer Autor
Österreichische Küche – österreichischer Autor
Fischgericht – Handlung spielt am Meer
Familiengespräche – ein aktuelles Buch, Neuerscheinung 2020, 2021
Urlaubsplanung – Lesereise in mein Traumland
C – Schlafzimmer
Stichwort: Bett, schlafen …
Liebesgeschichte, träumen, romantisch …
Stichwort: Nacht, Dunkelheit …
Stichwort: Kleidungsstück …
Stichwort: Schmuck, Wert …
Frauenbuch
Männerbuch
Stichwort: weiblicher Vorname
Stichwort: männlicher Vorname
spannende Bettlektüre
D – Garten
Stichwort: Sommer, Sonne, Hitze …
Stichwort: Herbst, Blätter, Wind …
Stichwort: Winter, Schnee, Kälte …
Stichwort: Frühling, Beginn …
Stichwort: Kreislauf, entstehen, wachsen, sterben …
Stichwort: Element – Erde, Luft
Stichwort: Pflanze, Obst, Gemüse
Stichwort: Vogel, Insekten
Cover: grün
Relaxen – humorvolles
Urlaub zu Hause, trotzdem – Lesereise in eine Großstadt
Stichwort: Hobby, arbeiten, Beruf …
Stichwort: Garten, Nachbarn, tratschen, Lärm …
Stichwort: Sport, laufen, spielen …
Stichwort: Straße, Verkehr, Auto …
Fleißaufgabe:
Dachboden: Dach, oben, hell, Himmel …
Keller: Treppe, unten, dunkel …
Stand: 18.01.2021

Du siehst, diverse Stichworte wiederholen sich. Das bedeutet nicht, dass ich beispielsweise zum Stichwort „Weihnachten“ zwei Weihnachtsbücher lesen muss, sondern das ich bei beiden Stichworten das gleiche Buch eintragen kann. Cool, nä?

Etwas anders läuft es bei der Märchen- und Sagen-Challenge. Diese läuft bereits seit März 2020, ich steige aber halt jetzt erst ein und mache nur für mich mit. Ich finde die Idee, jeden Monat mindestens ein Märchen (oder Sage oder Legende) zu einem bestimmten Stichwort zu lesen, reizvoll. Das aktuelle Stichwort wird immer zum Monatswechsel bekannt gegeben und muss (wenn es irgendwie geht) im Titel des Märchens enthalten sein.

Märchen- und Sagen-Challenge 2021

StichwortMärchen
Januar: Wunder
Februar:
März:
April:
Mai:
Juni:
Juli:
August:
September:
Oktober:
November:
Dezember:
Stand: 18.01.2021

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich auf dieser Lesereise begleiten würdest. Vielleicht findest Du ja auch die eine oder andere Anregung.

Viel Spaß und lieben Gruß,

Leseliste 2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

im letzten Jahr habe ich mir notiert, welche Bücher ich gelesen habe. Am Jahresende war ich erstaunt, wieviele da so zusammenkamen. Und deshalb habe ich es für dieses Jahr auch wieder angefangen.

Hier der aktuelle Stand für 2020

AutorTitelbeendetSeiten
Hesse, M.Das Mädchen im blauen Mantel02.01.377
Thiemeyer, T.Chroniken der Weltensucher, Bd. 208.01.472
Thiemeyer, T.Chroniken der Weltensucher, Bd. 309.01.469
Habersack, C.Bitte nicht öffnen – bissig!Jan.230
GeoEpocheBayernFeb.161
Thiemeyer, T.Chroniken der Weltensucher, Bd. 4Feb.453
Bertman, J.C.Mr. Griswolds Bücherjagd, Bd. 118.03.346
Koch, B.Der Drachenflüsterer19.03.339
Neff, H.H.Schule der Magier – Das geheime Portal22.03.461
Mommsen, J.Die BücherinselApril272
Gablé, R.Hiobs BrüderApril899
Dromfield, J.Der Junge, der seinem Vater nach Auschwitz folgteApril448
Joyce, J.Ulysses18.05.1015
Gläser, M.Die Buchspringer01.06.380
Oswald, S.Der kleine Strickladen in den Highlands04.06.332
Koch, K.Rote Grütze mit Schuss09.06.270
Ohlandt, N.Dünengeister13.06.539
Winter, C.Die Wolkenfischerin17.06.378
Lebert, B.Crazy19.06.175
Lem, S.Imaginäre Größe (abgebrochen)101
Doyle, C.Sturmwächter 2August376
Lem, S.SterntagebücherOktober479
Hartlieb, P.Meine wundervolle Buchhandlung19.10.208
Erhard, F.Verliebte Bücher und andere Schlamassel01.11.294
Kästner, E.Über das Verbrennen von BüchernNovember46
Martin, G.R.R.Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von WinterfellDezember545
Bücher ohne „beendet“-Eintrag werden aktuell oder demnächst gelesen.


Das sind in 2020 insgesamt 26 Bücher mit insgesamt 9.993 Seiten. Nicht mitgezählt habe ich, was ich bislang in Band 2 von „Das Lied von Eis und Feuer“ gelesen habe. Dieses Buch wird zu 100% zu 2021 gezählt.
Zum Vergleich: 2019 habe ich 24 Bücher mit insgesamt 8.556 Seiten gelesen. Mal sehen, wieviel es 2021 wird.

Lieben Gruß,

Lesemarathon Juni 2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

im deutschen Bookcrossing-Forum gibt es jeden Monat einen sogenannten Lesemarathon. Was das ist? Ganz einfach:

„Jeder versucht so viel wie möglich zu lesen, jeder kann zählen, was er will, Minuten, Seiten, Bücher…
Zu gewinnen gibt es nichts. Dabei sein ist alles! Es geht darum sich Zeit fürs Lesen frei zu schaufeln und den MTBR ab zubauen.“ (Zitat aus dem aktuellen Thread).

MTBR heißt übrigens „Mount To-Be-Read“, also „Berg der noch zu lesenden Bücher“. Mein MTBR ist äußerst umfangreich, doch dazu ein andermal.

Nachdem meine Teilnahme im letzten Monat ja nicht erfolgreich war, versuche ich es diesen Monat noch einmal. Schlechter werden kann es ja kaum.

Lesetaggelesene Seiten
Mi., 10.06.37
Do., 11.06.0
Fr., 12.06.62
Sa., 13.06.404
So., 14.06.2
Mo., 15.06.73
Di., 16.06.112
Mi., 17.06.181
Do., 18.06.9
Fr., 19.06.157
Sa., 20.06.3
So., 21.06.3
Summe: 1.043

Die Bücher, die ich während dieser Challange lese, sind:

Lieben Gruß,

Lesemarathon Mai 2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

im deutschen Bookcrossing-Forum gibt es jeden Monat einen sogenannten Lesemarathon. Was das ist? Ganz einfach:

„Jeder versucht so viel wie möglich zu lesen, jeder kann zählen, was er will, Minuten, Seiten, Bücher…
Zu gewinnen gibt es nichts. Dabei sein ist alles! Es geht darum sich Zeit fürs Lesen frei zu schaufeln und den MTBR ab zubauen.“ (Zitat aus dem aktuellen Thread).

MTBR heißt übrigens „Mount To-Be-Read“, also „Berg der noch zu lesenden Bücher“. Mein MTBR ist äußerst umfangreich, doch dazu ein andermal.

Diesen Monat werde ich zum ersten Mal an diesem Lesemarathon teilnehmen und meinen Fortschritt regelmäßig sowohl im Forum als auch hier posten.

Lesetaggelesene Seiten
Fr., 15.05.36
Sa., 16.06.9
So., 17.05.207
Mo., 18.05.95
Di., 19.05.nichts
Mi., 20.05.nichts
Do., 21.05.30
Fr., 22.05.nichts
Sa., 23.05.nichts
So., 24.05.nichts
Summe377

Die Bücher, die ich während dieser Challange lese, sind:

  • „Ulysses“ von James Joyce (Rest, am 18.05. abgeschlossen)
  • „Die Buchspringer“ von Mechtild Gläser

Lieben Gruß,

Nachtrag am 05.06.2020

Tja, das war wohl nix. Ich habe kaum gelesen. Ein Grund dafür war sicherlich, dass ich wenig Zeit hatte; ein anderer, dass das zweite Buch mich nicht fesseln konnte. Ich schätze, ich werde es im Juni nochmal versuchen. Vielleicht klappt es dann ja besser.

Lieben Gruß,

Herzlich Willkommen

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich heiße Dich auf meinem neuen Blog ganz herzlich Willkommen!

Vielleicht kennst Du mich schon aus meiner Kreativwerkstatt, wo ich, unterstützt von Filou, Lilla und Flocke, über meine Handarbeiten berichte. Doch das Leben besteht nicht nur aus Wolle und Häkel-/Stricknadeln, sondern hat noch viel mehr zu bieten. Und davon möchte ich auf diesem Blog berichten: Was interessiert mich noch, außer Handarbeiten?

Abgesehen von meiner Familie ist ein ganz großes Thema in meinem Leben das geschriebene Wort. Darunter verstehe ich einerseits die gedruckten Exemplare in Form von Büchern und andererseits die geschriebenen in Form von Briefen, Postkarten und meinem Tagebuch. So gehöre ich der inzwischen wohl nahezu ausgestorbenen Spezies der Grußkartenschreiber an: Jedes Jahr zu Weihnachten und Ostern versenden wir Grußkarten an unsere Familie in Nah und Fern, Freunde, Bekannte und Kollegen.

Was möchte ich auf diesem Blog machen?

Wie bereits geschrieben, ich möchte Dich teilhaben lassen an meiner Leidenschaft für Worte. Die Bücher, die ich lese, möchte ich hier vorstellen und meine Meinung dazu kundtun. Dieser Bereich wird den Löwenanteil haben. Der Rest wird aus von mir verfassten Texten bestehen – Gedanken, Ideen, Spinnereien, Fantasien … mal gucken, was mir so einfällt. ABER über mein Privatleben und meine Familie wirst Du nichts erfahren.

Hast Du Lust, mit mir auf diese Abenteuerreise zu gehen? Ich weiß nicht, wohin sie uns führen und wie lange sie dauern wird, aber ich bin schon sehr gespannt darauf.

Komm mit, lass uns den ersten Schritt wagen!

Lieben Gruß,